Luftreiniger: Eine saubere Sache
17. April 2021
Das Corona-Virus verteilt sich über sogenannte Aerosole in der Luft besonders gut. Das können Sie im privaten Umfeld über die AHA-Maßnahmen hinaus unternehmen.

In schlecht belüfteten Räumen verbreitet sich das Corona-Virus über sogenannte Aerosole in der Luft besonders gut. Was können Sie im privaten Umfeld über die AHA-Maßnahmen (Abstand wahren, auf Hygiene achten und eine Alltagsmaske tragen) hinaus unternehmen, um sich und Ihre Familie besser zu schützen? Mobile Luftreiniger können eine unterstützende Lösung sein: Das ist auch der Grund dafür, dass aktuell der Einsatz dieser Geräte auch in Schulklassen diskutiert wird.

Daikin Luftreiniger mit hoher Umwälzleistung

Wir führen unterschiedliche Luftreiniger-Modelle der Firma Daikin, die mit ihrer einzigartigen Kombination aus aktiver Plasma-Ionen-Entladung und einem elektrostatischen HEPA-Filter eine hohe Umwälz- und Reinigungsfunktion haben. Die Zersetzung schädlicher Stoffe erfolgt in drei Schritten: Im ersten Schritt wird die Luft aus drei Richtungen gleichzeitig angesaugt. Im zweiten Schritt werden die angesaugten Partikel und Schadstoffe durch einen elektrostatischen HEPA-Filter aufgefangen: Der Filter sammelt Staub wirksam mittels elektrostatischer Anziehung. Dadurch verstopft er nicht – anders als HEPA-Filter ohne Elektrostatik, die Partikel nur durch feines Gewebe einfangen. So bieten Daikin-Luftfilteranlagen einen höheren Luftdurchsatz und eine kontinuierlich hohe Luftreinigung. Im dritten und letzten Schritt werden die gefilterten Schadstoffe im so genannten Streamer oxidativ zersetzt und oben aus dem Gerät wieder herausgeblasen. So lassen sich 99,97 % der Partikel mit einer Größe von 0,3 μm entfernen.

Luftreiniger: Mobil, leistungsstark, kompakt

Die mobilen Luftreiniger von Daikin sind kompakt, leistungsstark und arbeiten dabei auch leise: Im Flüstermodus verrichten die Modelle MC55W und MCK55W beispielsweise mit gerade einmal 19 dB(A) ihren Dienst, was ungefähr Waldrauschen in der freien Natur entspricht. Zwar können mobile Luftreiniger im Kampf gegen Corona weder die AHA-Maßnahmen noch das Lüften ersetzen, sie nicht in der Lage sind, ausgeatmetes Kohlendioxid gegen Sauerstoff zu tauschen. Sie sind jedoch in der Lage, diese Maßnahmen sinnvoll zu ergänzen.

Unser Tipp: Mobile Luftreiniger sind eine unterstützende Maßnahme, um Aerosole in der Raumluft zu reduzieren. Achten Sie beim Kauf eines Luftreinigers darauf, dass dieser mit einem elektrostatisch aufgeladenen HEPA-Filter ausgestattet ist. Darüber hinaus sollte die Reinigungsleistung des Gerätes sowohl zur Raumgröße – als auch zur Anzahl der sich dort bewegenden Personen passen.  Im Betrieb sollte das Gerät gut durchdacht im Raum platziert sein, damit die Reinigungsleistung optimal ist.

Wenn Sie Fragen haben oder eine Beratung wünschen: Gerne helfen wir Ihnen bei der Auswahl eines für Ihre Anforderungen idealen Luftreinigers.